Der Einsatztrupp der DLRG Königshofen wurde am 13.11.1976 als Bereitschaftstrupp mit 13 Mitgliedern gegründet. Damals ertrank in Königshofen ein kleiner Junge. Dies nahmen die DLRG`ler als Anlass sich im Bereich Wasserrettungsdienst des DLRG Bezirks Frankenland einzubringen.

Begonnen hatte man mit ganz einfacher Ausrüstung, welche aber ständig erweitert und verbessert wurde. So wurden Materialanhänger angeschafft, genauso wie Schlauchboote und Tauchgeräte. Heute stehen für das Material ein eigenes Gerätehaus, ein Einsatzfahrzeug und ein Anhänger zur Verfügung.

Heute betreut der Einsatztrupp im Wasserrettungsdienst den Versorgungsbereich 3 des DLRG Bezirks Frankenland, hierbei ist die Ortsgruppe Königshofen mit der Ortsgruppe

Tauberbischofsheim gemeinsam aktiv.  Der Versorgungsbereich reicht von Edelfingen bis nach Gamburg. Das größte Gewässer ist hierbei die Tauber, aber es gibt auch kleine Seen und Beregnungsbecken an welchen auch schon Einsätze durchgeführt werden mussten.

Im Rahmen des Katastrophenschutzzuges des DLRG Bezirkes Frankenland ist die DLRG Königshofen ebenfalls aktiv. Hierfür hat die Ortsgruppe bereits mehrmals Teilnehmer an Einsätzen und Übungen abgestellt.

 Seit vielen Jahren übernehmen die Einsatztruppmitglieder zusätzlich auch Wachdienste im Freibad Lauda, wobei hier das Hauptaugenmerk auf Erste-Hilfe Maßnahmen liegt.  Durch stetige Aus- und Weiterbildung und aktives Training bei verschiedenen Übungen des Jahres halten die Mitglieder des Einsatztrupps sich fit für den Einsatzfall.

Wenn sie fragen zum Wasserrettungsdienst wenden sie sich bitte über die Kontakte an unseren Einsatzleiter.